Arthrose bei Hunden - Ein Leitfaden

Arthrose bei Hunden - Ein Leitfaden

Arthrose bei Hunden - Ein Leitfaden

Wenn Hunde älter werden, können sie erste Anzeichen ihres Alters zeigen. Zu diesen Anzeichen können weniger Energie für Spaziergänge und zum Spielen, Gewichtszunahme und Gelenkprobleme wie Arthritis (Arthrose) gehören. In diesem Artikel geht German Shephy auf Arthritis bei Hunden ein und erklärt, wie Tierhalter ihre Haustiere mit Gelenkproblemen versorgen können.

WAS IST ARTHRITIS?

Arthritis ist eine Gelenkerkrankung, bei der sich die Gelenke entzünden. Der Knorpel in den Gelenken wird abgenutzt oder beschädigt, so dass die Oberfläche der Knochen aneinander reibt. Dies kann für den Hund schmerzhaft werden, da die Gelenke anschwellen. Mit der Zeit werden arthritische Gelenke durch zusätzliches Knochenwachstum dicker, wodurch die Gelenke steif werden und die Bewegung erschwert wird. Arthritis bei Hunden kann durch eine Reihe von Faktoren verursacht werden, darunter allgemeine Abnutzung durch das Alter, genetisch bedingte Knochen- oder Gelenkprobleme sowie Übergewicht oder mangelnde Fitness. Folgende Anzeichen deuten darauf hin, dass Ihr Hund an Arthritis leidet:

  • Steifheit der Gelenke

  • Hinken/Schwierigkeiten beim Gehen

  • Verlangsamung

  • Er verbringt mehr Zeit im Liegen

  • Lecken an schmerzhaften Gelenken

Da Hunde jedoch stoische Tiere sind und dazu neigen, Beschwerden zu verbergen, kann es schwierig sein, festzustellen, ob Ihr Tier Schmerzen hat oder nicht. Beobachten Sie die Gelenke und die Beweglichkeit Ihres Hundes genau, wenn er älter wird, und gehen Sie immer zum Tierarzt, wenn Sie sich Sorgen um seine Gesundheit machen. Ein Tierarzt kann Arthritis diagnostizieren, indem er sich die Krankengeschichte Ihres Tieres ansieht und eine körperliche Untersuchung vornimmt. Wenn ein Hund an Arthritis erkrankt ist, gibt es leider keine Heilung, aber die Symptome lassen sich mit etwas Sorgfalt in den Griff bekommen.

PFLEGE VON HUNDEN MIT ARTHRITIS

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Hunde mit Arthritis zu pflegen. Wenn die Arthritis auf Übergewicht zurückzuführen ist, können Gewichtsabnahme und Bewegung wirklich helfen. Schauen Sie sich die Ernährung Ihres Hundes an - frisst er zu viel? Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie viel Ihr Hund essen sollte, können Sie sich unseren praktischen Leitfaden ansehen. Sie können auch regelmäßig den Körper Ihres Hundes bewerten - wenn Sie sich nicht sicher sind, wie das geht, fragen Sie Ihren Tierarzt um Rat. Wenn Sie Ihrem Hund ein hochwertiges Hundefutter füttern, erhält er alle Nährstoffe, die er für gesunde Gelenke braucht.

Dieses Futter schmiert und pflegt die Gelenke
Jetzt Testen

German Shephy GOLD Lachs Hundefutter enthält eine Mischung aus Taurin, Glucosamin, Chondroitin und Kräutern zum Schutz von Herz und Gelenken - ideal für Hunde mit Gelenkerkrankungen. Zweitens sollten Sie darauf achten, regelmäßig mit Ihrem Hund spazieren zu gehen, um seine Gelenke geschmeidig und gesund zu halten. Dies ist besonders wichtig, um übergewichtige Hunde beim Abnehmen zu unterstützen und ihre Gelenke zu entlasten. Wenn Ihr Hund an Arthritis leidet, müssen Sie nicht ganz aufhören, mit ihm spazieren zu gehen, aber Sie können die Dauer der Spaziergänge reduzieren. Um die Gelenke zu schonen, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Hund nicht rennt, springt oder mit zu viel Energie spielt. Hunde mit Arthritis möchten vielleicht mehr Zeit mit Schlafen oder Entspannen verbringen. Um es Ihrem Hund so angenehm wie möglich zu machen, sollten Sie dafür sorgen, dass er ein bequemes Bett hat, das seine Gelenke entlastet.

Vielleicht sollten Sie auch ein Wärmekissen kaufen, um die Gelenke bei kaltem Wetter zu entlasten. Wenn Ihr Hund nass wird, sollten Sie sich die Zeit nehmen, ihn mit einem Handtuch abzutrocknen, damit er nicht auskühlt. Um zu verhindern, dass Ihr Hund auf rutschigen Böden den Halt verliert, sollten Sie Teppiche, Läufer oder Matten verwenden, damit er sich im Haus besser zurechtfindet. Wenn Ihr Hund gerne Treppen steigt oder ins Auto ein- und aussteigen muss, können Sie ihm mit Rampen helfen. Wenn die Arthritis Ihres Hundes besonders schlimm ist, kann Ihnen ein Tierarzt fachkundigen Rat geben, wie Sie die Krankheit am besten behandeln können. Möglicherweise benötigt Ihr Hund eine medizinische Behandlung oder spezielle Übungen wie Hydrotherapie. Obwohl Arthritis ein lebenslanges Leiden ist, können Sie Ihrem Hund mit den in diesem Artikel genannten Maßnahmen und Techniken zu einem glücklichen und gesunden Leben verhelfen.

Produkte
Something went wrong, please contact us!
Dein Warenkorb