Was dürfen Hunde nicht essen? Und was dürfen Sie?

Was dürfen Hunde nicht essen? Und was dürfen Sie?

Was dürfen Hunde nicht essen? Und was dürfen Sie?

Als Hundeeltern kennen Sie das: Sie knabbern an Ihrem Lieblingssnack, und Ihr Hund sitzt da und starrt Sie mit seinen großen, liebevollen Augen und seinem süßen, unschuldigen Gesicht an. Da fällt es schwer, nein zu sagen! Wie könnten sie denn nicht auch eine saftige Erdbeere oder ein kühles Eis an einem heißen Sommertag genießen? Die Realität sieht so aus, dass Hunde zwar alles essen können und werden, was sie können, und dass es viele menschliche Lebensmittel gibt, die Hunde essen können, aber auch viele menschliche Lebensmittel, die Hunden schaden können. Damit Ihr Hund glücklich und gesund bleibt, sollten Sie wissen, welche menschlichen Lebensmittel Hunde essen können, welche nicht und wie oft Hunde menschliche Lebensmittel essen sollten.

Diesem Futter kann dein Hund nicht widerstehen
Jetzt Probieren

Kann mein Hund ... essen?

Wenn Sie einen Hund in Ihrer Familie haben, dann wissen Sie, dass Sie Ihre Alexa oder Google Home oder Ihren unglücklichen Lebensgefährten schon einmal gefragt haben: "Können Hunde ... fressen?" Sie haben vielleicht gefragt: "Können Hunde Erdbeeren essen?" oder "Können Hunde Karotten essen?" Im Idealfall fragen Sie, bevor Ihr Hund etwas Leckeres vom Boden oder von der Theke verschlungen hat, für den Fall, dass das fragliche Lebensmittel nicht zu den menschlichen Lebensmitteln gehört, die Hunde fressen dürfen.

Folgend finden Sie alltägliche Lebensmittel, die Hunde fressen können, ohne krank zu werden:

  • Karotten

  • Äpfel

  • Weißer Reis

  • Einfaches Popcorn

  • Milch

  • Käse

  • Joghurt

  • Fisch (z. B. Thunfisch, Lachs oder Garnelen)

  • Hühnerfleisch, einfach, gekocht und ungewürzt

  • Schweinefleisch, ungewürzt, gekocht, ungewürzt

  • Pute, einfach, gekocht und ungewürzt

  • Ungesalzene Erdnussbutter

  • Beeren (Heidelbeeren, Erdbeeren, schwarze Beeren)

  • Bananen

  • Ananas

  • Grüne Erbsen

  • Süßkartoffeln (gekocht)

  • Salatgurken

  • Wassermelone

  • Grüne Bohnen

  • Einfaches Brot

  • Haferflocken

  • Eier

  • Mais

  • Kürbis

  • Kokosnuss

  • Cashews

Wichtig ist, dass Hunde viele dieser menschlichen Nahrungsmittel nur in begrenzten Mengen fressen sollten. Salzige Lebensmittel wie Erdnussbutter beispielsweise können schädlich sein, wenn Hunde zu viel davon fressen. Ebenso sind übermäßige Mengen einiger Milchsorten, Joghurts oder Käsesorten nicht förderlich; verfaulte Äpfel können Hunde sogar vergiften. Ein Übermaß an weißem Reis kann den Blutzuckerspiegel Ihres Hundes gefährlich in die Höhe treiben.

"Menschliche" Lebensmittel, die für Hunde gesund sind

In der obigen Liste menschlicher Lebensmittel, die Hunde essen können, sind mehrere Lebensmittel aufgeführt, die dringend benötigte Vitamine und Mineralien wie Magnesium, Vitamin K, Vitamin A und C sowie B-Vitamine enthalten. Omega-3-Fettsäuren sind in Fisch enthalten, ebenso wie wichtige Proteine für das Herz-Kreislauf-System, die Muskulatur, die Atemwege, die Verdauung und andere Systeme Ihres Hundes. In der Regel finden sich in Hundefutter, das aus natürlichen Zutaten hergestellt wird, auch menschliche Lebensmittel, deren gesundheitlicher Nutzen für Hunde bekannt ist.

Wenn Ihr Hund jedoch um Ihr Futter bettelt, gehören zu den gesündesten Optionen, die Sie ihm anbieten können (natürlich in Maßen), folgende:

  • Karotten
  • Grüne Bohnen
  • Eier
  • Lachs
  • Joghurt
  • Huhn
  • Kürbis
  • Beeren (Heidelbeeren, Erdbeeren, Brombeeren)
  • Ananas
  • Süßkartoffeln
  • Reis
  • Haferflocken
  • Kokosnüsse 

Menschliche Lebensmittel, die Hunden schaden

Während diese Lebensmittel Ihrem Hund nicht schaden und sogar einige gesunde Nährstoffe zu seiner Ernährung hinzufügen können, gibt es andere Lebensmittel, die schädlich sein können. Während zum Beispiel ungesalzene Erdnussbutter in Maßen und Cashews unbedenklich sind, sind Mandeln und Macadamianüsse tabu, da sie Erbrechen, Durchfall und andere gesundheitliche Komplikationen verursachen können.

Neben Nüssen gibt es noch weitere Lebensmittel, die Hunden schaden und die sie nicht verzehren sollten, da sie Ihren Hund sehr krank machen können:

  • Schokolade
  • Zimt oder Muskatnuss
  • Speiseeis
  • Zwiebeln, Knoblauch und Allium
  • Weintrauben und Rosinen
  • Kirschen
  • Avocado
  • Ungekochter Hefeteig
  • Überschüssige Käsesorten (einschließlich Hüttenkäse)
  • Kaffee oder Tee
  • Xylit
  • Alkohol
  • Zitronen und Limetten
  • Rohe Eier
  • Überschüssiges Natrium

Bei aller Ehrlichkeit: Viele der Lebensmittel auf dieser Liste menschlicher Lebensmittel, die Hunden schaden, führen zwar nicht zum sofortigen, sicheren Tod, können aber - wenn sie im Übermaß oder überhaupt verzehrt werden - zu ernsten gesundheitlichen Komplikationen führen und sogar tödlich sein.

Wie oft sollten Hunde menschliche Lebensmittel verzehren?

Wenn es um menschliche Lebensmittel geht, die Hunde verzehren können, sind Mäßigung und Begrenzung daher von entscheidender Bedeutung. Wenn Sie Ihrem Hund beibringen, nicht um Tischabfälle zu betteln und dem Wunsch nach menschlicher Nahrung nur selten nachzugeben, sind das gute Gewohnheiten, die Sie sich angewöhnen sollten. Natürlich ist es manchmal unmöglich, Ihren Hund davon abzuhalten, einen Happen von der Theke oder vom Boden zu schnappen oder ihm nur einen kleinen Happen zu geben.

Es kann nicht oft genug betont werden, dass Hunde menschliche Lebensmittel nur in begrenzten Mengen und nur dann fressen sollten, wenn die Lebensmittel frisch, gekocht, ungesalzen und ungewürzt sind.

Wenn Sie Wert auf eine ausgewogene Ernährung legen, sollten Sie Ihrem Hund am besten eine gesunde, nährstoffreiche und natürliche Nahrung geben. Diese Art von Hundefutter enthält sichere Mengen der köstlichen menschlichen Lebensmittel, die Hunde fressen können, und ist auf die Größe, das Alter und den Gesundheitszustand Ihres Hundes abgestimmt.

German Shephy Hundenahrung weiß, wie wichtig eine umfassende Ernährung für Sie und Ihren Hund ist. Hunde brauchen alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe, die auch in der menschlichen Nahrung enthalten sind, und deshalb stellen wir bei Wellness köstliche, natürliche Hundefutterrezepte her, die Ihren Hund gleichermaßen gesund und glücklich machen.

Something went wrong, please contact us!
Dein Warenkorb